Junghunde

 

Bei der Ausbildung von Junghunden (ab ca. 5-6 Monaten) , wird auf das aufgebaut und gefestigt, was in der Welpengruppe bereits gelernt wurde. Natürlich kommt auch viel neues dazu. 

Sozialverträglichkeit, Impulskontrolle sowie die Erhöhung der Frustrationstoleranz spielen dabei neben dem Grundgehorsam eine wichtige Rolle. 

Die Orientierung am Hundeführer, sowie ein vertrauensvolles Miteinander sind mit das Wichtigste und der Grundstein zu einer guten sozialen Bindung zwischen dem Hund und seinem Menschen. Das wird erreicht durch überwiegend positive Motivation und viel Lob.

Allerdings wird es nicht ausbleiben, daß den pubertierenden Junghunden auch mal Grenzen aufgezeigt werden müssen, wenn ihr Verhalten zu sehr aus dem Ruder läuft. Aber auch Mißverständnisse in der Kommunikation führen oft dazu, daß der Hund nicht das macht, was wir eigentlich von ihm wollen. Dies gilt es herauszufinden und zu verändern.

 

In unserem ausbruchsicher umzäunten Hundeplatz können die Hunde auch mal  miteinander spielen und toben.